IT Job Skills

skills that matter

Finanzen

Verzinsliche Anteilscheine

Verzinsliche Wertpapiere, häufig gleichfalls Anleihen, Renten, Bonds oder Obligationen genannt, sind auf den jeweiligen (anonymen) Eigentümer oder den Namen eines bestimmten Eigners lautende Schuldverschreibungen. Sie sind mit einer festen oder wandelbaren Verzinsung ausgestattet und haben eine gegebene Dauer und Tilgungsform. Der Kunde einer Anleihe (= Kreditgeber) besitzt eine Geldforderung gegenüber dem

Read more: Verzinsliche Anteilscheine

Unter dem Konjunkturlagerisiko versteht man

Unter dem Wirtschaftslagerisiko wird die Gefahr von Quotationsverlusten verstanden, die als Folge hervortreten, dass der Investor die Konjunkturlageentwicklung nicht oder nicht korrekt bei seiner Dispositionsentscheidung berücksichtigt und im Zuge dessen zum falschen Zeitpunkt eine Wertpapieranlage tätigt oder

Read more: Unter dem Konjunkturlagerisiko versteht man

„Aktien auf Abruf"

Sonderarten von Schuldverschreibungen
Im Folgenden beleuchten wir einige wenige Bondprägungen, welche besondere Rechte oder ungewöhnliche Nebenabreden inkludieren, aber ebenfalls an eine weitere Bezugsgröße verbunden sein mögen.

Wandelschuldverschreibungen: „Aktien auf Abruf"
Die Wandelschuldverschreibung ist ein verzinsliches Wertpapier,

Read more: „Aktien auf Abruf"

Deutsche Kapitalanlagegesellschaften: Investitionsanteilscheine

Investitionsfonds werden in der BRD von inländischen und fremdstaatlichen Investitiongesellschaften offeriert:

Deutsche Kapitalanlagegesellschaften (Kapitalanlagegesellschaften)
werden determiniert durch das Investmentgesetz (InvG). Zur Initiation des Geschäfts bedürfen sie einer Autorisation vermittels der zuständigen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin),

Read more: Deutsche Kapitalanlagegesellschaften: Investitionsanteilscheine

Anteilseigner ist Mitbesitzer - keinesfalls Darlehensgeber

Aktien: Die Aktie ist ein Anteils- oder Teilhaberpapier, das ein Mitgliedschaftsrecht des Aktionärs an einer Aktiengesellschaft in einer Urkunde verbrieft. Der Aktionär wird Teilhaber am Aktienkapital und hierbei Mitinhaber des Gesellschaftseigentums.

Die folgenden Abschnitte behandeln die Aktien deutscher Gesellschaften. Die Rechte, über die Sie als Aktienbesitzer einer ausländischen Aktiengesellschaft verfügen,

Read more: Anteilseigner ist Mitbesitzer - keinesfalls Darlehensgeber

Powered by

Wordwide Perspectives

Here are some links you might find being of interest: