IT Job Skills

skills that matter

Marktsättigung und Motivrichtung (statistische Richtung)

Der Salesmarkt einer Organisation zeigt sich über  einen längeren Zeitabschnitt hinweg als dynamisches System. Im Zeitintervall lassen sich einige Markttendenzen beobachten, die mit den Benennungen Marktschwankung, Marktverschiebung und Marktsättigung zu beleuchten sind.

Marktschwankung

Als Marktschwankung werden Ereignisse bezeichnet, die um die Motivrichtung (statistische Richtung) eines Marktes verkehren.

Es handelt sich somit an diesem Punkt um Fluktuationen der Bedarfshöhe und dabei der Absatzmenge aller Provider (Marktvolumen) auf einem Handelsplatz im Zeitablauf. Ursachen für Umschlagplatzschwankungen können z.B. in der Saisonabhängigkeit des Bedarfs, in volatilen Verbrauchsangewohnheiten der Bedarfsträger usw. liegen.

Marktverschiebung

Durch Marktverschiebungen wird die Handelsplatzstruktur nachhaltig verändert. Der Hintergrund für Umschlagplatzverschiebungen ist in einer Variation der Verbraucherbedürfnisse zu sehen.

So hat etwa das Bedürfnis nach Urlaubsreisen in Relation mit steigender Kaufkraft zu einer Umschichtung von Inlands- auf Auslandsreisen und von Eisenbahn- auf Flugreisen geführt. Der allgemeine Bedarf nach Reisen ist dagegen geblieben.

Marktsättigung

Die Verbindung zwischen dem in einer konkreten Periode gegebenen Marktvolumen und dem angemessenen Handelsplatzpotential bezeichnet man als Sättigungsgrad des Umschlagplatzes. Eine Handelsplatzsattheit liegt dann vor, wenn das Marktvolumen mit dem Marktplatzpotential inhaltsgleich ist.

In diesem Fall sind für eine Unternehmung Umsatzzunahmen nur zu Lasten der Wettbewerber viabel. Als stark gesättigte Märkte sind z.B. der Waschmittel-, Zigaretten- und Naschwerkumschlagplatz anzusehen.

Umschlagplatzdynamik kennzeichnet die Evolution eines Handelsplatzes und ist für die Strategieneigung entscheidend. Die Marktdynamik wird meist durch das Handelsplatzwachstum gemessen, welches die Entfaltung der Umschlagplatzgröße innerhalb eines determinierten Zeitabschnitts darstellt.

Neben dem kompletten Marktplatzwachstum sollten ebenso periodische und jahreszeitliche Einflüsse in die Erforschung einbezogen werden.

Powered by

Wordwide Perspectives

Here are some links you might find being of interest: